Allgemeines Impressum 2016 © hypnose-by-leuthe.ch Website designed by bamp.ch
Hypnose by Leuthe Startseite Was ist Hypnose? Angebote Kontakt
Gesundheitsmassagen by Leuthe Startseite Gesundheitsmassagen Angebote Kontakt
Hypnose - was ist das? Die Hypnose bringt Sie in einen Zustand, der sich Trance nennt. Jedoch hat diese Trance nichts mit einem schlaf- oder narkoseähnlichen Zustand zu tun. Eher lässt sich der Trance-Zustand mit dem entspannten Moment zwischen wach sein und schlafen vergleichen. Dieser Moment wird jedoch vom Hypnotiseur gezielt verlängert und stabilisiert. Das Bewusstsein wird dabei, abhängig von der Hypnosetiefe, stärker oder schwächer eingeschränkt oder ausgeschaltet. Bei eingeschränktem Bewusstsein ist im Gegenzug das Unterbewusstsein aktiver und wird empfänglich für Suggestionen, welche eine Verhaltensänderung ermöglichen. Hypnose – wie fühlt sich das an? Oft wird der Trance-Zustand von Klienten als sehr tiefe Entspannung beschrieben, verbunden mit angenehmen Gefühlen der Leichtigkeit oder einer entspannenden Schwere, welche sich zeigen kann. Häufig verliert man das Zeitgefühl, auch körperliche Parameter können sich verändern wie beispielsweise der Puls, die Atemfrequenz, oder die Temperatur. Die Aktivität und Offenheit des Unterbewusstseins für Veränderungen wird nach der Trance eine Veränderung im Verhalten bewirken. Hypnose – was passiert dabei mit mir? Im Trance-Zustand, in dem das Unterbewusstsein aktiv ist, suggeriere ich bei Ihnen Veränderungen. Dies kann so weit gehen, dass auch Körpervorgänge durch mein Coaching verändert werden können. Natürlich treffen wir in einem Vorgespräch Abmachungen bezüglich dieser Suggestionen. Ich als seriöser Hypnotiseur werde immer und ausschliesslich nach Ihren individuellen Wünschen handeln. Hypnose –Wie lange hält die Wirkung? Im Gehirn sind alle Erlebnisse, sowohl positive als auch negative, gespeichert. Während der Hypnose wird ein solches Erlebnis positiv verändert. Dies kann immer wieder geschehen, das Gehirn kann also immer wieder neu beschrieben werden. Die Wirkungsdauer ist also sehr individuell und hängt davon ab, ob man nach der Hypnose neu beeinflusst wird. Hypnose – macht sie mich willenlos? Obwohl man dies bei Hypnose-Shows immer wieder sieht, hat dies mit dem Hypnosecoaching, welches ich praktiziere, nichts gemein. Vielmehr arbeite ich mit einem Zustand, der als aktive Hypnose bezeichnet wird. Dabei ist das Unterbewusstsein empfänglich für Suggestionen, diese Vorgänge werden aber sehr bewusst miterlebt. Der Trance-Zustand kann auf Ihren Wunsch zu jeder Zeit beendet werden. Hypnose – Kann ich hängen bleiben? Dies ist nicht möglich und eine solche Angst ist völlig unbegründet. Im Hypnosecoaching werden vier Phasen unterschieden: Phase 1: Vorgespräch Phase 2: Hypnose-Einleitung Phase 3: gewünschte Veränderungen werden während dem Trance-Zustand von mir suggeriert, so erleben Sie in diesem Zustand, wie sich das neue Verhalten anfühlt, somit können Sie sich auch nach der Hypnose wieder an diese Gefühle erinnern. Phase 4: Am Ende der Hypnose hole ich Sie wieder sanft in den wachen Zustand zurück, lediglich die neuen Erfahrungen und Verhaltensänderungen sind in Ihrem Unterbewusstsein gespeichert. Im Anschluss an diese Reise führen wir ein Abschlussgespräch, wobei ich mich versichere, dass Sie sich wohl fühlen. Es bleibt dabei auch Zeit, allfällige Fragen oder Unklarheiten zu besprechen. Hypnose – Wann tritt die Wirkung ein? Einerseits kann die Wirkung der Hypnose selbst erfahrene Nutzer erstaunen, allerdings soll auch erwähnt werden, dass man von der Hypnose keine Wunder erwarten darf. Langjährige medizinische Beschwerden können nicht von einer Sekunde auf die andere geheilt werden, vielmehr basiert die Hypnose auf einem soliden Handwerk. Für deren Erfolg ist hauptsächlich Ihre Willens- und Kooperationsbereitschaft entscheidend, welche ich mir zu Nutze mache. Wie schnell eine Wirkung eintritt, hängt also von all diesen Faktoren ab und als seriöser Hypnotiseur werde ich Ihnen niemals versprechen, dass Sie in nur einer Hypnoseeinheit geheilt werden können. Natürlich ist die Hypnose eine sehr wirkungsvolle Therapiemöglichkeit, jedoch wirkt sie individuell bei jedem Menschen unterschiedlich stark und unterschiedlich schnell. Hypnose ist eine sanfte Möglichkeit, das Unterbewusstsein wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Hypnose – Funktioniert das überhaupt? was sagt die Wissenschaft? Verschiedene Studien der Stanford University und Fachzeitschriften-Artikel in wissenschaftlichen Magazinen belegen die Wirksamkeit der Hypnose. Mittels wissenschaftlicher Untersuchungsmethoden lassen sich die Vorgänge im Gehirn aufzeigen, welche im Zustand der Hypnose stattfinden. Auffallend war dabei, dass insbesondere der Bereich des Gehirns aktiv ist, der zuständig ist für die Aufmerksamkeit, für das Erkennen von Fehlern und das Lösen von Konflikten. Viele Menschen sind im Trance-Zustand stark fokussiert und konzentriert, zeitgleich sind sie aber auch ruhig und gelassen und somit sehr offen für die Suggestionen des Hypnotiseurs. An der Stanford University hat der Psychiater David Spiegel verschiedene Untersuchungen an Hypnotisierten durchgeführt und konnte dabei belegen, dass die Suggestionen des Hypnotiseurs Abläufe im Gehirn verändern, beispielsweise konnte er auch nachweisen, dass Schmerzpatienten im Trance-Zustand ihre Beschwerden einerseits als subjektiv schwächer wahrnehmen, dies aber andererseits auch in der veränderten Aktivität des Schmerzzentrums im Gehirn nachweisbar ist. Auch andere Organe verändern sich während der Hypnose; die Atemfrequenz und der Puls verlangsamen sich, der Blutdruck senkt sich. Auch können sich Stoffwechselvorgänge, die Hormonausschüttung und Reaktionen des Immunsystems positiv wandeln. Auch an zwei deutschen Universitäten (in Jena und Freiburg) wurden Forschungsprojekte bezüglich der Vorgänge während einer Hypnose und deren Effektivität durchgeführt. Professor Dirk Revenstorf konnte positive Auswirkungen der Hypnosetherapie bei der Behandlung von Übergewicht (Adipositas), Ess-Brechsucht (Bulimie), zur Vorbereitung einer Geburt, bei Herpes, Migräne, Hauterkrankungen, Schlafproblemen und für den Rauchstopp nachweisen. Was ist der Unterschied zwischen Blitzhypnose und Aktivhypnose? Vielleicht kennen Sie die Hypnose bisher nur aus Fernsehsendungen oder von Bühnenshows. Diese Darbietungen werden Showhypnose genannt, die haben aber nur wenig Ähnlichkeit mit der Hypnosetherapie, Beim Hypnosecoaching geht man von der Individualität eines jeden Menschen aus. Diese Individualität wird berücksichtigt und sie ist auch der Schlüssel zum Erfolg, denn nur wenn eine individuelle Beziehung zwischen Hypnotiseur und Klient stattfindet, kann die Hypnosetherapie funktionieren. Ausserdem lassen sich ca. 5-10% der Menschen nicht beim ersten Mal hypnotisieren, dies hat oft einen Zusammenhang mit Barrieren im Unterbewusstsein und mit der Angst vor Kontrollverlust. In einem solchen Fall werde ich keine Hypnose erzwingen, sondern gemeinsam mit Ihnen werden andere Möglichkeiten gesucht, um diese Blockaden zu lösen. Die aktive Hypnose hat ihren Anfang beim ersten Kontakt und bezieht Ihre Gesamtsituation mit ein, Sie übernehmen die Rolle eines aktiven Kooperationspartners, nicht die einer hilflosen Marionette. Bei der Aktivhypnose unterscheidet sich der Trance-Zustand auch deutlich von dem einer Showhypnose. Beim Hypnosecoaching befinden Sie sich im Trance-Zustand in einer Tiefenentspannung, das Bewusstsein ist zwar im Hintergrund, sie können aber trotzdem noch wahrnehmen, was geschieht. So sind Sie bei Unwohlsein auch selber in der Lage, aus der Hypnose aussteigen. Dies ist aber nur in seltenen Fällen nötig, da sich der tiefenentspannte Trance-Zustand sehr gut anfühlt und sich die Klienten ruhig und gelassen fühlen. Die Klienten erleben die Kommunikation mit dem Unterbewusstsein und die dabei ausgelösten Prozesse als sehr angenehm und überlassen die Führung vertrauensvoll dem Hypnotiseur. ACHTUNG BITTE LESEN! Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die angebotene Tätigkeit nicht die Dienste eines Arztes, Psychologen oder Heilpraktikers ersetzt. Meine Tätigkeiten als Hypnotiseur grenzen sich grundlegend von der Tätigkeit des Arztes oder Heilpraktikers ab. Es werden keine Diagnosen gestellt oder Heilversprechen abgegeben! Es werden keine Leiden mit medizinischem Hintergrund behandelt oder Medikamente verabreicht. Sollten Sie wegen irgendeines Leidens in medizinischer Behandlung sein, so unterbrechen Sie diese auf keinen Fall ohne vorheriger Rücksprache mit Ihrem Arzt. Meine Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der Gesundheitserhaltung und der Prävention.
Angebote
Romeo Leuthe  ¦  Oberstrasse 25  ¦  9464 Rüthi SG
076 587 54 30
Hypnose - was ist das? Die Hypnose bringt Sie in einen Zustand, der sich Trance nennt. Jedoch hat diese Trance nichts mit einem schlaf- oder narkoseähnlichen Zustand zu tun. Eher lässt sich der Trance-Zustand mit dem entspannten Moment zwischen wach sein und schlafen vergleichen. Dieser Moment wird jedoch vom Hypnotiseur gezielt verlängert und stabilisiert. Das Bewusstsein wird dabei, abhängig von der Hypnosetiefe, stärker oder schwächer eingeschränkt oder ausgeschaltet. Bei eingeschränktem Bewusstsein ist im Gegenzug das Unterbewusstsein aktiver und wird empfänglich für Suggestionen, welche eine Verhaltensänderung ermöglichen. Hypnose – wie fühlt sich das an? Oft wird der Trance-Zustand von Klienten als sehr tiefe Entspannung beschrieben, verbunden mit angenehmen Gefühlen der Leichtigkeit oder einer entspannenden Schwere, welche sich zeigen kann. Häufig verliert man das Zeitgefühl, auch körperliche Parameter können sich verändern wie beispielsweise der Puls, die Atemfrequenz, oder die Temperatur. Die Aktivität und Offenheit des Unterbewusstseins für Veränderungen wird nach der Trance eine Veränderung im Verhalten bewirken. Hypnose – was passiert dabei mit mir? Im Trance-Zustand, in dem das Unterbewusstsein aktiv ist, suggeriere ich bei Ihnen Veränderungen. Dies kann so weit gehen, dass auch Körpervorgänge durch mein Coaching verändert werden können. Natürlich treffen wir in einem Vorgespräch Abmachungen bezüglich dieser Suggestionen. Ich als seriöser Hypnotiseur werde immer und ausschliesslich nach Ihren individuellen Wünschen handeln. Hypnose –Wie lange hält die Wirkung? Im Gehirn sind alle Erlebnisse, sowohl positive als auch negative, gespeichert. Während der Hypnose wird ein solches Erlebnis positiv verändert. Dies kann immer wieder geschehen, das Gehirn kann also immer wieder neu beschrieben werden. Die Wirkungsdauer ist also sehr individuell und hängt davon ab, ob man nach der Hypnose neu beeinflusst wird. Hypnose – macht sie mich willenlos? Obwohl man dies bei Hypnose-Shows immer wieder sieht, hat dies mit dem Hypnosecoaching, welches ich praktiziere, nichts gemein. Vielmehr arbeite ich mit einem Zustand, der als aktive Hypnose bezeichnet wird. Dabei ist das Unterbewusstsein empfänglich für Suggestionen, diese Vorgänge werden aber sehr bewusst miterlebt. Der Trance- Zustand kann auf Ihren Wunsch zu jeder Zeit beendet werden. Hypnose – Kann ich hängen bleiben? Dies ist nicht möglich und eine solche Angst ist völlig unbegründet. Im Hypnosecoaching werden vier Phasen unterschieden: Phase 1: Vorgespräch Phase 2: Hypnose-Einleitung Phase 3: gewünschte Veränderungen werden während dem Trance-Zustand von mir suggeriert, so erleben Sie in diesem Zustand, wie sich das neue Verhalten anfühlt, somit können Sie sich auch nach der Hypnose wieder an diese Gefühle erinnern. Phase 4: Am Ende der Hypnose hole ich Sie wieder sanft in den wachen Zustand zurück, lediglich die neuen Erfahrungen und Verhaltensänderungen sind in Ihrem Unterbewusstsein gespeichert. Im Anschluss an diese Reise führen wir ein Abschlussgespräch, wobei ich mich versichere, dass Sie sich wohl fühlen. Es bleibt dabei auch Zeit, allfällige Fragen oder Unklarheiten zu besprechen. Hypnose – Wann tritt die Wirkung ein? Einerseits kann die Wirkung der Hypnose selbst erfahrene Nutzer erstaunen, allerdings soll auch erwähnt werden, dass man von der Hypnose keine Wunder erwarten darf. Langjährige medizinische Beschwerden können nicht von einer Sekunde auf die andere geheilt werden, vielmehr basiert die Hypnose auf einem soliden Handwerk. Für deren Erfolg ist hauptsächlich Ihre Willens- und Kooperationsbereitschaft entscheidend, welche ich mir zu Nutze mache. Wie schnell eine Wirkung eintritt, hängt also von all diesen Faktoren ab und als seriöser Hypnotiseur werde ich Ihnen niemals versprechen, dass Sie in nur einer Hypnoseeinheit geheilt werden können. Natürlich ist die Hypnose eine sehr wirkungsvolle Therapiemöglichkeit, jedoch wirkt sie individuell bei jedem Menschen unterschiedlich stark und unterschiedlich schnell. Hypnose ist eine sanfte Möglichkeit, das Unterbewusstsein wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Hypnose – Funktioniert das überhaupt? was sagt die Wissenschaft? Verschiedene Studien der Stanford University und Fachzeitschriften-Artikel in wissenschaftlichen Magazinen belegen die Wirksamkeit der Hypnose. Mittels wissenschaftlicher Untersuchungsmethoden lassen sich die Vorgänge im Gehirn aufzeigen, welche im Zustand der Hypnose stattfinden. Auffallend war dabei, dass insbesondere der Bereich des Gehirns aktiv ist, der zuständig ist für die Aufmerksamkeit, für das Erkennen von Fehlern und das Lösen von Konflikten. Viele Menschen sind im Trance-Zustand stark fokussiert und konzentriert, zeitgleich sind sie aber auch ruhig und gelassen und somit sehr offen für die Suggestionen des Hypnotiseurs. An der Stanford University hat der Psychiater David Spiegel verschiedene Untersuchungen an Hypnotisierten durchgeführt und konnte dabei belegen, dass die Suggestionen des Hypnotiseurs Abläufe im Gehirn verändern, beispielsweise konnte er auch nachweisen, dass Schmerzpatienten im Trance-Zustand ihre Beschwerden einerseits als subjektiv schwächer wahrnehmen, dies aber andererseits auch in der veränderten Aktivität des Schmerzzentrums im Gehirn nachweisbar ist. Auch andere Organe verändern sich während der Hypnose; die Atemfrequenz und der Puls verlangsamen sich, der Blutdruck senkt sich. Auch können sich Stoffwechselvorgänge, die Hormonausschüttung und Reaktionen des Immunsystems positiv wandeln. Auch an zwei deutschen Universitäten (in Jena und Freiburg) wurden Forschungsprojekte bezüglich der Vorgänge während einer Hypnose und deren Effektivität durchgeführt. Professor Dirk Revenstorf konnte positive Auswirkungen der Hypnosetherapie bei der Behandlung von Übergewicht (Adipositas), Ess-Brechsucht (Bulimie), zur Vorbereitung einer Geburt, bei Herpes, Migräne, Hauterkrankungen, Schlafproblemen und für den Rauchstopp nachweisen. Was ist der Unterschied zwischen Blitzhypnose und Aktivhypnose? Vielleicht kennen Sie die Hypnose bisher nur aus Fernsehsendungen oder von Bühnenshows. Diese Darbietungen werden Showhypnose genannt, die haben aber nur wenig Ähnlichkeit mit der Hypnosetherapie, Beim Hypnosecoaching geht man von der Individualität eines jeden Menschen aus. Diese Individualität wird berücksichtigt und sie ist auch der Schlüssel zum Erfolg, denn nur wenn eine individuelle Beziehung zwischen Hypnotiseur und Klient stattfindet, kann die Hypnosetherapie funktionieren. Ausserdem lassen sich ca. 5-10% der Menschen nicht beim ersten Mal hypnotisieren, dies hat oft einen Zusammenhang mit Barrieren im Unterbewusstsein und mit der Angst vor Kontrollverlust. In einem solchen Fall werde ich keine Hypnose erzwingen, sondern gemeinsam mit Ihnen werden andere Möglichkeiten gesucht, um diese Blockaden zu lösen. Die aktive Hypnose hat ihren Anfang beim ersten Kontakt und bezieht Ihre Gesamtsituation mit ein, Sie übernehmen die Rolle eines aktiven Kooperationspartners, nicht die einer hilflosen Marionette. Bei der Aktivhypnose unterscheidet sich der Trance-Zustand auch deutlich von dem einer Showhypnose. Beim Hypnosecoaching befinden Sie sich im Trance-Zustand in einer Tiefenentspannung, das Bewusstsein ist zwar im Hintergrund, sie können aber trotzdem noch wahrnehmen, was geschieht. So sind Sie bei Unwohlsein auch selber in der Lage, aus der Hypnose aussteigen. Dies ist aber nur in seltenen Fällen nötig, da sich der tiefenentspannte Trance-Zustand sehr gut anfühlt und sich die Klienten ruhig und gelassen fühlen. Die Klienten erleben die Kommunikation mit dem Unterbewusstsein und die dabei ausgelösten Prozesse als sehr angenehm und überlassen die Führung vertrauensvoll dem Hypnotiseur. ACHTUNG BITTE LESEN! Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die angebotene Tätigkeit nicht die Dienste eines Arztes, Psychologen oder Heilpraktikers ersetzt. Meine Tätigkeiten als Hypnotiseur grenzen sich grundlegend von der Tätigkeit des Arztes oder Heilpraktikers ab. Es werden keine Diagnosen gestellt oder Heilversprechen abgegeben! Es werden keine Leiden mit medizinischem Hintergrund behandelt oder Medikamente verabreicht. Sollten Sie wegen irgendeines Leidens in medizinischer Behandlung sein, so unterbrechen Sie diese auf keinen Fall ohne vorheriger Rücksprache mit Ihrem Arzt. Meine Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der Gesundheitserhaltung und der Prävention.
Angebote
Allgemeines Impressum 2016 © hypnose-by-leuthe.ch Website designed by bamp.ch
Hypnose by Leuthe Startseite Was ist Hypnose? Angebote Kontakt
Gesundheitsmassagen by Leuthe Startseite Gesundheitsmassagen Angebote Kontakt
nach oben