Allgemeines Impressum 2016 © manuelle-therapie-by-leuthe.ch Website designed by bamp.ch
Gesundheitsmassagen by Leuthe Startseite Gesundheitsmassagen Angebote Kontakt
manuelle-therapie-by-leuthe.ch by leuthe  Gesundheitsmassagen
Meridianmassage nach Penzel Die TCM sieht den Menschen als ganzheitliches Wesen, das in die Natur und das System des Yin und Yang eingebunden ist. Yin und Yang stehen für gegensätzliche, aber sich auch ergänzende Kräfte oder Energieformen, die immer in Wechselbeziehung zueinander stehen wie zum Beispiel Tag und Nacht, Erde und Himmel oder Kälte und Wärme. Das dynamische Wechselspiel von Yin und Yang bringt die Lebensenergie der Natur, das Qi hervor. Qi ist die Grundlage alles Lebendigen und bildet auch die Lebensenergie des menschlichen Körpers. Es schützt den Körper vor Erkrankungen, fördert Wachstum und Entwicklung, regt die Funktion der inneren Organe an, bildet und verteilt Blut und Körpersäfte, steuert die Körpertemperatur und reguliert den Wasserhaushalt und die Verdauung. Diese Lebensenergie fliesst in Energie- Leitbahnen, den sogenannten Meridianen, durch den Körper: Nach den Vorstellungen der chinesischen Medizin wird der Körper von 12 Hauptmeridianen („Jing Mai“) und zwei „ausserordentlichen Gefässen“ („Ren Mai“ und „Du Mai“) durchzogen. Auf den Meridianen befinden sich die Akupunkturpunkte. Es gibt weitere Meridiane, Gefässe und Bahnen, welche die 14 Hauptkanäle an bestimmten Akupunkturpunkten kreuzen. Jeder Meridian ist mit einem Organ beziehungsweise einem Organsystem verbunden. Den 12 Hauptmeridianen wird eine Fliessrichtung zugeschrieben: Yin-Meridiane verlaufen von den Zehen zum Stamm und vom Stamm zu den Fingern, Yang-Meridiane hingegen von den Fingern zum Gesicht und vom Gesicht zu den Zehen. Die Hauptmeridiane sind paarig jeweils auf der rechten und linken Körperseite vorhanden. Sie befinden sich in einem 24-Stunden-Kreislauf, so dass jeder Meridian jeweils für zwei Stunden sein Maximum erreicht. Der Shao- Yin-Meridian zum Beispiel ist der Herzmeridian und erreicht sein Maximum in der Zeit von 11 bis 13 Uhr. Befinden sich die Yin- und Yang-Elemente im Körper in einem dynamischen Gleichgewicht, kann die Lebensenergie Qi ungehindert den Körper durchfliessen – der Mensch ist gesund. Krankheiten entstehen, wenn die Harmonie des Yin-/Yang- Systems gestört ist und daraus Blockierungen und Stauungen der Lebensenergie resultieren. Das Ziel einer Meridian-Therapie ist es, Blockierungen und Stauungen der Lebensenergie zu beseitigen und den Kreislauf des Qi im Körper wieder zu harmonisieren.
Haben Sie Interesse oder Fragen? Angebote Gesundheitsmassagen
Je nach Versicherungsmodell (Zusatzversicherung für alternativ Medizin) wird ein Teil der Kosten von den Krankenkassen übernommen. Genauere Informationen bitte bei der jeweiligen Krankenkasse einhohlen.
Krankenkassen anerkannt
?
Michaela Leuthe  ¦  Oberstrasse 25  ¦  9464 Rüthi SG
077 475 94 73
Meridianmassage nach Penzel Die TCM sieht den Menschen als ganzheitliches Wesen, das in die Natur und das System des Yin und Yang eingebunden ist. Yin und Yang stehen für gegensätzliche, aber sich auch ergänzende Kräfte oder Energieformen, die immer in Wechselbeziehung zueinander stehen wie zum Beispiel Tag und Nacht, Erde und Himmel oder Kälte und Wärme. Das dynamische Wechselspiel von Yin und Yang bringt die Lebensenergie der Natur, das Qi hervor. Qi ist die Grundlage alles Lebendigen und bildet auch die Lebensenergie des menschlichen Körpers. Es schützt den Körper vor Erkrankungen, fördert Wachstum und Entwicklung, regt die Funktion der inneren Organe an, bildet und verteilt Blut und Körpersäfte, steuert die Körpertemperatur und reguliert den Wasserhaushalt und die Verdauung. Diese Lebensenergie fliesst in Energie- Leitbahnen, den sogenannten Meridianen, durch den Körper: Nach den Vorstellungen der chinesischen Medizin wird der Körper von 12 Hauptmeridianen („Jing Mai“) und zwei „ausserordentlichen Gefässen“ („Ren Mai“ und „Du Mai“) durchzogen. Auf den Meridianen befinden sich die Akupunkturpunkte. Es gibt weitere Meridiane, Gefässe und Bahnen, welche die 14 Hauptkanäle an bestimmten Akupunkturpunkten kreuzen. Jeder Meridian ist mit einem Organ beziehungsweise einem Organsystem verbunden. Den 12 Hauptmeridianen wird eine Fliessrichtung zugeschrieben: Yin- Meridiane verlaufen von den Zehen zum Stamm und vom Stamm zu den Fingern, Yang-Meridiane hingegen von den Fingern zum Gesicht und vom Gesicht zu den Zehen. Die Hauptmeridiane sind paarig jeweils auf der rechten und linken Körperseite vorhanden. Sie befinden sich in einem 24-Stunden-Kreislauf, so dass jeder Meridian jeweils für zwei Stunden sein Maximum erreicht. Der Shao-Yin- Meridian zum Beispiel ist der Herzmeridian und erreicht sein Maximum in der Zeit von 11 bis 13 Uhr. Befinden sich die Yin- und Yang-Elemente im Körper in einem dynamischen Gleichgewicht, kann die Lebensenergie Qi ungehindert den Körper durchfliessen – der Mensch ist gesund. Krankheiten entstehen, wenn die Harmonie des Yin- /Yang-Systems gestört ist und daraus Blockierungen und Stauungen der Lebensenergie resultieren. Das Ziel einer Meridian-Therapie ist es, Blockierungen und Stauungen der Lebensenergie zu beseitigen und den Kreislauf des Qi im Körper wieder zu harmonisieren.
Haben Sie Interesse oder Fragen? Angebote Gesundheitsmassagen
Je nach Versicherungsmodell (Zusatzversicherung für alternativ Medizin) wird ein Teil der Kosten von den Krankenkassen übernommen. Genauere Informationen bitte bei der jeweiligen Krankenkasse einhohlen.
Krankenkassen anerkannt
?
Allgemeines Impressum 2016 © gesundheitsmassagen-by-leuthe.ch Website designed by bamp.ch
Gesundheitsmassagen by Leuthe Startseite Gesundheitsmassagen Angebote Kontakt
nach oben